Wappen Wein Echter

ECHTER.

in der Presse

Artikel aus dem Vinoletter von Captain Cork

O du mein lieber Abendwein!

Der Captain trinkt Abendwein. Es ist Merlot aus Deutschland. Hmtja, was kann das schon sein...? Richtig, entgegen der von einflussreichen Wirtschaftsverb√§nden und der gekauften Weinpresse verbreiteten Fama, dass wir schon ein richtig sch√∂nes Rotweinland sind, harrt der Captain mit einigen Getreuen im Untergrund aus und verschickt geheime Botschaften an die Bev√∂lkerung. Tenor dieser Bulletins, die ausschlie√ülich des Nachts √ľbermittelt werden: Erliegt nicht den Schalmeienkl√§ngen der Verf√ľhrer!

Richtig ist: Ja, da gibt es schon ein paar sehr gute Rotweine. Aber das Geschw√§tz vom Rotweinwunder ist Unsinn. Es flutscht keinesfalls so, wie man sich das in gewissen weindozierenden Kreisen vorstellt. Guter deutscher Rotwein muss den Elementen abgerungen werden wie der Durchsuchungsbeschluss f√ľr eine Neuk√∂llner Clanvilla bei einem Berliner Ermittlungsrichter. Das ist gar nicht so leicht, erz√§hlt Jungwinzer Miro Echter aus Gr√ľnstadt an der Weinstra√üe, Pfalz. Der ist n√§mlich Lieferant meines Abendweins Merlot unfiltriert vom Weingut Echter. Miro (Jahrgang 1997) schloss seine Ausbildung zum Winzer erst im vergangenen Jahr ab, packt aber schon seit langem im elterlichen Betrieb mit an.

Schon seit 20 Jahren experimentiert die Familie mit roten Sorten in ihren w√§rmsten Parzellen. Mit Cabernet Sauvignon fing es an. Dann kam vor 9 Jahren Merlot dazu. Was ist das Geheimnis dieses Weins, der dem Captain ganz besonders gut schmeckt? Miro erkl√§rt: "Pr√§zise dosierte Ertragsreduzierung und eine punktgenaue Lese." Anders als der robuste Cabernet Sauvignon ist Merlot eine d√ľnnh√§utige Diva im Weinberg wie im Keller. Sein Ruf als plumpes Pizzeria-Getr√§nk wurde durch industrielle Massenprodukte aus hei√üen L√§ndern gepr√§gt, was Weinfreunde gelegentlich zu ver√§chtlichen Kommentaren bewegt. Eine der ber√ľhmtesten Anti-Merlot-Attacken stammt aus dem Film "Sideways", siehe Video unten. Aber in behutsamen H√§nden bl√ľht die Rebsorte zu einem facettenreichen Trinkerlebnis auf, das man bisweilen durch Zugabe von Cabernet Franc und/ oder Cabernet Sauvignon pimpt. Kultweine von Weltruf werden aus Merlot geschaffen. Beispiele gef√§llig?

Bitte sehr: 1. Masseto der Tenuta dell‚ÄôOrnellaia in Bolgheri/ Toskana f√ľr ca. 1.000 Euro und 2. P√©trus aus Pomerol/ Bordeaux f√ľr rund 5.000 Euro aus einem guten Jahrgang. So teuer kommt Miros Merlot nicht, er kostet weniger als 17 Euro und kann hier unten via Button per E-Mail bestellt werden. Seine Trauben sind von Hand gelesen, sorgsam entrappt und in 600-Liter-Bottichen auf der Maische vergoren. Drei Mal t√§glich stampfte Miro die obenauf schwimmende Maische mit dem Holzst√∂√üel in die Br√ľhe rein, um die Aromastoffe aus den Schalen zu holen. Mitte Dezember wurde der Saft abgekippt (nicht abgepresst) und via Schwerkraft in neue Barriques geleitet, wo der Wein 16 Monate ruhte. Das Ergebnis ist ein w√ľrziger Leckerbissen, den der Captain mit gro√üer Freude trank.


Wein-Empfehlung: Merlot unfiltriert von Echter

‚ÄěIm Glas sattes Karminrot, leicht durchscheinend. In der Nase herrlich rotfruchtig nach Roter Johannisbeere, Herzkirsche, Blutorange. Dann dunkle Schokolade, ein Hauch Marzipan, etwas Kardamon. Im Mund saftig, k√ľhl und erdig wie man sich feuchte Blumenerde vorstellt. Ich schmecke konzentrierten Saft Roter Johannisbeeren, ger√∂stete Kr√§uter, kandierte Kirsche, Orangenzeste und ein wenig Sch√§rfe von Rosenpaprika. Das ist kein Schmeichel-Merlot, sondern ein elegant-w√ľrziges St√ľck Pfalz, das den Gaumen krault."



ECHTER.

im neuen Gewand

Unser neues Corporate Design

Die 4M im Logo, das sind wir: Matthias, Meike, Miro und Mara, mit ECHTER. Familientradition im Weinbau seit 1935. In unserem ECHTER. Wein steckt jede Menge Handarbeit und er wird von uns ganz persönlich produziert. Das symbolisiert auch der Fingerabdruck von Miro.

ECHTER. Wein ist pur und ehrlich – Punkt.